Jennifer Kunze – Das Beste geben im Finale

Administrator am 27.06.2014

Als Sportlerin weiß ich, wie wichtig – und schön - ein Platz im Finale ist. Da hat man immer den Sieg vor Augen. Nun hat Sangerhausen den Sieg vor Augen. Obwohl ich Thüringerin bin, fühle ich mich sportlich in der Berg- und Rosenstadt zuhause. Der ASV ist meine sportliche Heimat – und das schon lange. Hier wurde mein Talent geformt, hier lernte ich das laufen, springen und das werfen. Hier lernte ich auch mit Niederlagen umzugehen, die jedem Sportler widerfahren können. 

In Sachen „Mission Olympic“ geht es aber nicht um Sieg oder Niederlage. Denn das Erreichen des Finals war schon ein Sieg! Natürlich wollen wir am 11. und 12. Juli gewinnen, dafür werden wir auch beim ASV unser Bestes geben – und ich bin dabei!

Zur Person: Jennifer Kunze ist als 7-Jährige zum ASV in der Abteilung Leichtathletik gekommen und zählte von Beginn an zu den Talenten – und das gleich in mehreren Disziplinen. Mehr als 50 Bezirksmeistertitel holte sie für den ASV. Rund 40 Landesmeistertitel und Mitteldeutsche Meistertitel hat Jenni Kunze gesammelt. Zweimal erkämpfte sie sich die Krone einer deutschen Sprintkönigin beim Talent-Wettbewerb „Deutschland sucht den Supersprinter“. Im vorigen Jahr krönte das ASV-Talent Schüler seine sportliche Karriere mit dem Sieg bei den deutschen Jugendmeisterschaften im Mehrkampf.   

Zurück